Förderpreis ‚Neue Lernkultur‘

Das Projekt ‚TalentEck-Begabtenförderung am Gymnasium Eckental‘ belegte beim Förderpreis ‚Neue Lernkultur‘ der Vereinigten Raiffeisenbanken den 1. Platz. In seiner Laudatio würdigte Schulamtsdirektor Ulrich Löhr, einer der Juroren,  das Projekt als besonders gelungen, weil die dafür nach einem standardisiertem Verfahren ausgewählten Schülerinnen und Schüler ihrer Begabung entsprechend gefördert werden und so Erfahrungen machen und Erkenntnisse gewinnen können, die im Regelunterricht so nicht möglich wären. Direktor Rainer Lang überreichte Andrea Felser-Friedrich eine Urkunde und sagte die Fördersumme von 2000 € zu.
Im Vorfeld musste die Schule in einem Portfolio das Projekt vorstellen, darauf folgte ein Jurybesuch in der Schule. Dabei überzeugten vor allem die beteiligten Schülerinnen und Schüler, die die Projekte dieses Schuljahres präsentierten. Abiturient Johannes Leitgeb berichtete, wie er über mehrere Jahre von ‚TalentEck‚ profitierte.

A. Felser-Friedrich